Medien Monitor - Online-Magazin für den aktuellen Medienjournalismus

Stars aus der Kiste

› Einleitung überspringen zu den aktuellen Beiträgen
Die Welt der Filmdiven, großen Sängerinnen und auch die der Fotomodelle wirkt schillernd und glamourös. In atemberaubender Abendrobe im Blitzlichtgewitter über einen roten Teppich zu schreiten oder lächelnd auf den Titelseiten der großen Zeitschriften zu erscheinen – davon träumen gerade junge Mädchen. Diesem Traum ganz nahe zu kommen - das versprechen zahlreiche Castingshows.

DSDS-Sieger Mark Medlock und die Gewinnerin von Germany's Next Topmodel, Lena Gercke.

Die Sendung Popstars macht sich aktuell bereits zum sechsten Mal auf die Suche nach einer Popband und ist dabei die älteste aller Castingshows in Deutschland. Wenig später folgte Deutschland sucht den Superstar, bei der nicht mehr nach einer Band, sondern einem einzelnen Sänger gesucht wurde.

Das Verlangen nach dem großen Durchbruch

Auch Model Heidi Klum startete ihre Karriere über ein TV-Casting.

Topmodel Heidi Klum wurde 1992 bei einem Casting in Gottschalks damaliger Late-Night-Show entdeckt. Seit 2006 sucht sie in Germany’s Next Topmodel selbst Nachwuchs für das Modebusiness. So unterschiedlich die einzelnen Sendungen auch erscheinen mögen, bedienen sie doch alle das Verlangen nach dem großen Durchbruch als national und möglicherweise international bekannter Star. Den Reiz des Berühmtseins versucht der Medienwissenschaftler Jo Groebel zu erklären: "Wichtig ist die plötzliche Aufmerksamkeit. In dem Moment, in dem man berühmt ist, bekommt jeder Atemzug, jeder Pups eine Götter gleiche Bedeutung. Das kitzelt das Ego."

Berühmt zu werden ist auch der Wunsch mancher Teilnehmer der Reality-Soap Big Brother. Sie sehen die Sendung nicht nur als einmalige Präsentationsplattform, sondern als Sprungbrett für eine Fernsehkarriere.

Das Fernsehen verspricht Prominenz. Dafür sind Menschen bereit, vieles aufzugeben. Schritt für Schritt nehmen sie – zumindest vorübergehend – eine neue Identität an. Was bewegt sie dazu, ihr altes Leben für eine ungewisse Zukunft aufzugeben? Antworten ab Ende Mai.

Text: Christiane Meister; Fotos: Gregorowius/RTL, loadmemory/flickr.com, John Griffiths/flickr.com
Kontakt: mythenlebenmedien-monitor.com

Sich selbst verlieren

Von Christiane Meister, 20. Juni 2007

Eine ungewisse Zukunft als Star im Tausch gegen ihre alte Identität und ihr altes Leben. Gewinner von Castingshows geben viel auf. Was sind ihre Gründe? Mehr...

"... dann wäre ich jetzt Tatort-Kommissar"

Von Christiane Meister, 5. Juli 2007

Durch Big Brother berühmt zu werden - das hält Christian Möllmann, Kandidat der zweiten Staffel, für unmöglich. Er glaubt, dass die Sendung seine Karriere gebremst hat. Mehr...

Sprachlose Promis

Von Christiane Meister, 12. Juli 2007

Sie wollen berühmt und begehrt sein – und am liebsten in jeder Munde. Dennoch war es schwierig, mit Bewebern von Castingshows ins Gespräch zu kommen. Ein Recherchebericht. Mehr...

"Kandidaten versuchen zum Mythos zu werden"

Von Christiane Meister, 30. September 2007

Ulrich Schmitz ist Psychologe und wählt Kandidaten für die Reality-Soap Big Brother aus. Im Interview erzählt er über die Auswahl und die Motivation der Kandidaten. Mehr...

Der Traum von der Unsterblichkeit

Von Christiane Meister, 01. Oktober 2007

Der Traum von der Unsterblichkeit begleitet die Menschheit von jeher. Zumindest unvergessen zu bleiben - davon träumen viele Teilnehmer von Castingshows. Mehr...

Veröffentlicht: 01.10.2007
Bitte gib hier die rechts gezeigte Zahl ein. Dies dient zur Abwehr automatisierter Einträge. CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn du die Zahl nicht lesen kannst, hier klicken.
Hinweis: Kommentare werden moderiert.


Köpfe & Karrieren | Trends & Technik | Kritik & Kurioses | Spezial | News | Blog
 Suche | Newsfeeds | Redaktion | Impressum