Medien Monitor - Online-Magazin für den aktuellen Medienjournalismus

Die Projektredaktion

Unter dem Titel "Mythen leben" beschäftigten sich Journalistik-Studierende an der Universität Dortmund von März bis Oktober 2007 mit "Sehnsucht, Sinn und Identität in virtuellen Welten". Unter Leitung von Prof. Claus Eurich realisierten die Projektteilnehmer acht Themenblöcke. Aus den Recherchen entstanden multimediale Beitragsreihen, die in Zusammenarbeit mit dem institutseigenen Online-Magazin "Medien Monitor" produziert wurden.

Mareike Aden

Mareike Aden ging in der Internet-Version der Zauberschule Hogwarts vollkommen auf: Sie schrieb sich wie Harry Potter als Schülerin ein, geriet in eine Identitätskrise, als sie dem vermeintlich bösen Haus der Slytherins zugeteilt wurde, baute für einen Wettbewerb nachts in einem Schuppen in Ostfriesland einen Zauberbesen und begleitete mit dem Harry-Potter-Fanclub in Berlin den Showdown zum letzten Band der Romanreihe. Mehr...

Kerstin Artz

Kerstin Artz wurde zur Liebessucherin. Der Mythos der Liebe zählt für sie zu den einflussreichsten Mythen des Lebens. Mit Hilfe des Internets eröffnen sich neue Wege, die Sehnsucht danach zu erfüllen. Im Selbstversuch begab sie sich in die Welt der virtuellen Partnerbörsen und führte Chats mit Menschen auf der Suche nach Abenteuer oder dem ernsthaften Wunsch, einen festen Partner zu finden. Denn Online-Börsen bieten mehr als nur einen Ort des Balzens. Mehr...

Martin Gehr

"Ich konnte das wirkliche Leben und Second Life nie trennen. Doch zum Schluss drohte ich, genau daran zu zerbrechen", sagt Valentina Bechir. Vier Monate verbrachte die 35-Jährige in der virtuellen Welt. Je intensiver sie dort lebte, desto freimütiger handelte sie. Bis zu echter Liebe. Valentina gehörte zu den Bewohnern von Second Life, mit denen Martin Gehr für das Projekt sprach und die ihm ihre Geschichte vom Doppelleben erzählten. Mehr...

Aarni Kuoppamäki

Aarni Kuoppamäki erschuf sich in der "World of Warcraft" als "Pazrafal" neu. In dieser Rolle suchte er den Gral – und scheiterte. Denn selbst auf einem speziellen Rollenspiel-Server in einem so genannten Online-Rollenspiel geht es weniger um das Ausleben einer alternativen Persönlichkeit als um stumpfes Monster-Töten und Gegenstände-Sammeln. Dennoch drang der Autor zum Kern dessen vor, was WoW ausmacht: den Menschen.
Mehr...

Christiane Meister

Christiane Meister nahm Castingshows und ihre Kandidaten unter die Lupe - zumal während des Projekt-Zeitraums Staffeln von Deutschland sucht den Superstar, Germany’s Next Topmodel und Big Brother liefen. Dabei offenbarte der frühere Big-Brother-Teilnehmer Christian Möllmann ("der Nominator"), ihm habe die Container-Show geschadet: "Wenn ich ganz normal an meiner Schauspielkarriere gearbeitet hätte, wäre ich vielleicht schon Tatort-Kommissar. So bin ich aber eigentlich nichts." Mehr...

Sebastian Quillmann

Sebastian Quillmann konnte in die unendlichen Weiten des Universums von Star Trek reisen. Er besuchte Trekkies zuhause, fuhr auf die Fan-Messe "FedCon"– und er fand im inszenierten Weltraum zwischen Vulkaniern und Klingonen eine Sehnsucht nach Frieden, nach einer positiven Zukunft. Hinter dem Blick zu den Sternen und außerirdischen Völkern steckt oft die Suche nach einer Welt, die ein bisschen menschlicher ist. Mehr...

Christoph Schmidt

Normalerweise ist Christoph Schmidt Sänger und Gitarrist bei der Indie-Rock-Band "Mode Execute Ready". Für das Projekt "Mythen leben" wurde er Teil des Bandportals Netmusicmakers und fand heraus: "Die Muse küsst auch online." Über hohe technische Grenzen hinweg produzierte er mit unentdeckten Musikern den Song "Dass wir sie lieben wie uns selbst" und hielt seine Erfahrungen in einem Blog fest. Mehr...

Jenia Wagner

Jenia Wagner spürte in der Blogosphäre den öffentlich preisgegebenen Gedanken der Nutzer nach: "Viele Nutzer möchten ihre intimsten Gemütsbewegungen nicht mehr einem herkömmlichen Tagebuch anvertrauen, das sie unter dem Bett verstecken. Die Blogs sind für die meisten eine Plattform, um Aufmerksamkeit und Anerkennung zu bekommen." Und je persönlicher oder freizügiger dies geschieht, desto mehr Interesse anderer ist den Online-Autoren gewiss. Mehr...



Köpfe & Karrieren | Trends & Technik | Kritik & Kurioses | Spezial | News | Blog
 Suche | Newsfeeds | Redaktion | Impressum