Medien Monitor - Online-Magazin für den aktuellen Medienjournalismus

"Mach', was du schon immer wolltest"

› Einleitung überspringen zu den aktuellen Beiträgen
Claudia hat sich jetzt ein Pferd gekauft. Andres baut seine eigene Raumstation. Und Penny geht in Second Life gern shoppen. Denn im Unterschied zum realen Leben passt die Kleidung dort immer wie angegossen. In der 3D-Welt von Second Life schafft sich jeder ein neues Leben - fast ohne Grenzen.

Second Life: Das virtuelle Einkaufen ist bunt, kostet aber echtes Geld.

"Das Faszinierendste ist, dass man hier Träume wahr werden lassen kann", sagt Melina Loonie. "Nehmen wir Häuser. Kein Mensch braucht in Second Life ein Haus, aber extrem viele Leute wollen eins bauen oder kaufen, weil sie es im richtigen Leben nie machen könnten." Melina Loonie gehört zu den mittlerweile 5,5 Millionen Bewohnern der virtuellen Welt Second Life (SL), die sich eine zweite Identität geschaffen haben.

Die dreidimensionale Internet-Plattform, die von ihren Benutzern gestaltet wird, ist ein Produkt der kalifornischen Entwicklerfirma Linden Lab und ging 2003 online. Mit individuell gestaltbaren Spielfiguren, den Avataren, kann sich jeder seinen eigenen Mythos schaffen. Und das hat Folgen: Für viele der etwa 130.000 Bewohner, die SL regelmäßig nutzen, ist es längst keine reine Spaßplattform mehr, sondern Teil des Lebens geworden. Erst recht deshalb, weil die Nutzer die 3D-Welt komplett selbst gestalten und der Konsum in den realen Wirtschaftskreislauf eingebunden ist. Hier kann man echtes Geld verdienen und ausgeben.

Für das Projekt "Mythen leben" wird SL unter die Lupe genommen und in den nächsten Wochen ergründet, wie die Grenzen zwischen realer und virtueller Welt verschwinden, wie Menschen dort ihre neue Identität entwickeln und ausleben und was passieren könnte, wenn dem virtuellen Leben plötzlich der Strom ausgeht.

Text: Martin Gehr; Foto: Linden Lab
Kontakt: mythenlebenmedien-monitor.com

Second Life: Was ist der Reiz?

Von Martin Gehr; 07. Mai 2007

Wer möchte, kann umherfliegen, die Welt genießen und mit Leuten chatten. Second Life bietet jedoch mehr: SL-Profis setzen Träume dreidimensional um - und manche verdienen Geld dabei. Mehr...

Kriminalität erreicht die virtuelle Welt

Von Stefan Stöckmann und Martin Gehr; 17. Mai 2007

Eine Matrix, in der alles wunderbar ist, ist anscheinend nicht möglich. In der virtuellen Welt von Second Life verbreitet sich die Kriminalität; seit Kurzem wird der Handel mit Kinderpornografie, der sich gar in virtuellem Missbrauch äußert, verfolgt. Cyber-Cops überwachen nun regelmäßig die Plattform. Mehr...

"Wer Fantasie hat, ist ihr hier völlig ausgeliefert"

Von Martin Gehr, 07. Juni 2007

"Dieses ,Mach, was Du schon immer wolltest’ - DAS ist es. Genau das", sagt MiaLuce Boucher über die Faszination von Second Life. Ihr Avatar lebt dort am Meer, vermietet Häuser, musiziert - und will trotzdem immer authentisch bleiben. Mehr...

"Das Wesentliche wird nicht lange verborgen bleiben"

Von Martin Gehr, 17. Juni 2007

"Die Trennung zwischen den Realitäten ist Unsinn", sagt kjs Yip. Avatare seien nur eine andere Abbildung ihres Erschaffers. Trotzdem will auch er in Second Life unverwechselbar sein. Mehr...

"Mich hat diese Welt gefangen"

Von Martin Gehr; 29. Juni 2007

Schönheit ist die Summe all unserer positiven Eigenschaften. Giselle Bleac fängt sie ein - als Avatarfotografin in Second Life. Fasziniert von der Welt, hat sie dort auch ihren virtuellen Traumpartner gefunden. Mehr...

Turboschönheiten und Bling-Bling-Typen

Von Martin Gehr; 24. Juli 2007

Beten, Stöhnen, Bauen, Shoppen: Spiegel online-Redakteur Christian Stöcker ließ sich drei Monate fremdsteuern. Seine SL-Erlebnisse hat er nun auch als Buch herausgebracht. Mehr...

Doppell(i)eben: Die Geschichte von Valentina Bechir

Von Valentina Bechir und Martin Gehr; 02. August 2007

Nach vier Monaten brach Valentina Bechir ihr Leben in Second Life ab. Zwei Welten hatten sich zersetzend vermischt - durch eine Liebe, die virtuell stattfand und doch Wirklichkeit war. Hier offenbart Valentina ihre Geschichte. Mehr...

Kapitel II: Wo soll die Reise hingehen?

Von Valentina Bechir; 02. August 2007

Nach den ersten verwirrenden Schritten, in denen Valentina mit zu breiten Hüften auf einen Spanier trifft, der ihr einen fliegenden Teppich schenkt, steigt sie ins Glücksspiel ein - und kommt gar nicht davon los. Mehr...

Kapitel III: Alles andere als hautnah

Von Valentina Bechir; 06. August 2007

Valentina liebt das Spiel mit erotischen Fantasien und geht dabei an Grenzen. Auch in Second Life probiert sie sich aus. Doch die Lust in der virtuellen Welt ist ebenfalls beschränkt. Mehr...

Kapitel IV: Eine Schusterin wird geboren

Von Valentina Bechir; 10. August 2007

Valentina ist kurz davor, ihrem virtuellen Leben ein Ende zu setzen: Ohne vernünftige Beschäftigung und feste Bekanntschaften macht es keinen Sinn. Doch dann entdeckt sie ihre Leidenschaft: Schuhdesign! Mehr...

Kapitel V: Villa Kunterbunt

Von Valentina Bechir; 16. August 2007

Eine Idee. Eine Villa. Vier Menschen. Mit einer WG und echter Freundschaft erreicht Valentina zum ersten Mal etwas, das sie vollständig abgleiten lässt. In ein Doppelleben, in dem ein Pool zum Ort der Annäherung wird und aus Worten Fantasien erwachsen. Mehr...

Kapitel VI: Echtes Leben

Von Valentina Bechir; 18. August 2007

"Langsam zog ich sie an mich heran. Bis wir unseren Atem spürten." Valentinas Liebe zu Sienna wird zum emotionalen Höhepunkt ihres Doppellebens. Folge: Kontrollverlust. Die Katastrophe scheint unausweichlich. Mehr...

Epilog: Das Abschlussgespräch

Von Martin Gehr; 22. August 2007

"Du kommst nicht mehr zurück, oder?" Valentina erzählt, welche emotionalen Folgen ihr Abschied hatte, reflektiert, wie ihre virtuelle Liebe zustande kam und verrät, warum der Schlussstrich nicht völlig endgültig sein wird. Mehr...

Veröffentlicht: 22.08.2007
Bitte gib hier die rechts gezeigte Zahl ein. Dies dient zur Abwehr automatisierter Einträge. CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn du die Zahl nicht lesen kannst, hier klicken.
Hinweis: Kommentare werden moderiert.


Köpfe & Karrieren | Trends & Technik | Kritik & Kurioses | Spezial | News | Blog
 Suche | Newsfeeds | Redaktion | Impressum