Medien Monitor - Online-Magazin für den aktuellen Medienjournalismus

Sie sind hier:
Spezial > Mythen leben > Harrys Welt

Harrys Welt

› Einleitung überspringen zu den aktuellen Beiträgen
"Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sie an der Hogwarts-Schule für Zauberei und Hexerei aufgenommen worden sind." Durch einen Brief mit diesen Zeilen erfährt der junge Harry Potter in Band eins von seinen bis dahin unentdeckten magischen Fähigkeiten. Die gleichen Zeilen liest, wer sich auf den Seiten des größten, inoffiziellen Harry Potter-Fanclubs Europas dem Aufnahmetest fürs virtuelle Hogwarts stellt. Über 200.000 User aus aller Welt im Alter von sechs bis 60 Jahren gehen dort zur Schule – eine davon bin nun ich.

Gryffindor, Hufflepuff &. Co.: Die Zuteilung in eines der H�user hat Einfluss auf die Zauber-Zukunft.

So ähnlich wie möglich soll das virtuelle Hogwarts der von der Britin Joanne K. Rowling geschaffenen Schule sein. An seinem ersten Tag wird jeder Neuling einem Haus zugeordnet – Gryffindore, Hufflepuff, Ravenclaw oder Slytherin – für das er fortan Punkte sammelt oder verliert. Wie im Buch gibt es auch im Internet zehn Schulfächer, darunter Wahrsagen, Käuterkunde oder Arithmantik. Auch Hausaufgaben und Versetzungstest gehören zum Schulalltag. Die Lehrer sind weder Zentauren, Riesen oder Zauberer mit langen weißen Bärten, sondern ganz normale Erwachsene, manche davon tatsächlich Lehrer oder fortgeschrittene Mitschüler. Sie sind also Muggel, wie die magisch nicht begabten Menschen von den Zauberern und Hexen genannt werden.

Ein Zauber umgeben von Links und Usern?

Groß, mystisch, begehrt: die Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry.

Aber inwieweit lässt es sich wirklich eintauchen in Harrys Welt? Tröstet die virtuelle Schule darüber hinweg, dass man niemals im Dunkeln durch den Verbotenen Wald gleich neben dem Hogwarts-Schloss streifen kann, um dort Zentauren, Einhörnern oder seelenlose Dementoren aufzuspüren? Kann man sich damit abfinden, dass Botschaften digital versandt und nicht in den Klauen einer weißen Schleiereule herbeischweben? Mag sein, dass der Zauber umgeben von Links, User-Namen und Administrator-Nachrichten schnell verschwindet – oder aber er tritt ins eigene Leben ein und rettet das Harry Potter-Lebensgefühl in den Muggelalltag hinüber. Als Trost, wenn auch der neue Film vorbei und das letzte Buch gelesen ist.

An dieser Stelle berichte ich von nun über meine Erfahrungen als Hogwarts-Schülerin. Ich schildere den Eingangstest und die Hauszuweisung durch den alten braunen Schlapphut, werde verraten wie oft und wie gut ich meine Hausaufgaben gemacht habe und wie ich mich mit meinen Mitschülern verstehe. Außerdem kommen die Gründerinnen der Internet-Zauberschule zu Wort: zwei Schwestern aus Berlin, die für ihr Werk im Jahr 2001 den Digi Globe, eine Art Multimedia-Oscar, gewonnen haben.

Text: Mareike Aden; Fotos: Warner Bros., Emily Eppolite
Kontakt: mythenlebenmedien-monitor.com

Von Mareike Aden, 4. Juni 2007

Ich bin nach Hogwarts eingeladen, doch zunächst folgt die Aufnahmeprüfung: Bei einem Einkaufsbummel und auf der Zugfahrt zur Schule entscheidet sich, ob ich wie Harry Potter des Hauses Gryffindor würdig bin. Mehr...

Identitätskrise: Meine ersten Tage als Slytherin

Von Mareike Aden, 20. Juni 2007

Ausgerechnet Slytherin. Ich bin von der Entscheidung des Sprechenden Hutes geschockt. Schließlich entstammt der böse Voldemort diesem Haus. Ich stürze in eine Sinnkrise. Soll ich aufgeben oder kann ich sie lösen? Mehr...

Das virtuelle Klassenzimmer

Von Mareike Aden, 22. Juni 2007

Gut oer böse - das ist hier die Frage... Foto: flickr.com

Während ich auf die Antworten anderer Slytherins warte, befällt mich Aktionismus. Ich entscheide mich, die erste Unterrichtsstunde zu nehmen. Das Schulfach: "HP Allgemein". Lektion 1: "Gut und Böse". Mehr...

Die Nacht, in der ich einen Besen baute

Von Mareike Aden, 27. Juni 2007

Meine Hausaufgaben sind noch nicht einmal korrigiert oder bewertet, schon will ich mehr Hauspunkte sammeln. Da ich keine Lust auf Unterricht habe, suche ich im Forum eine andere Möglichkeit – und finde einen Wettbewerb im Besenbauen. Mehr...

Meine ersten Punkte für Slytherin

Von Mareike Aden, 3. Juli 2007

Endlich: Ich bekomme meine Hausaufgaben zurück. Mit ein paar Punkten auf meinem Schülerkonto fühle ich mich viel wohler im virtuellen Hogwarts. Und dann wird auch der Besenwettbewerb ausgewertet. Mehr...

Die Gewinner-Besen

Von Mareike Aden, 4. Juli 2007

Ich schickte einen Security-Broom in den Besenbau-Wettbewerb - und gewann damit einige Punkte. Doch ich erkenne neidlos an: Auch die anderen haben tolle Ideen gehabt. Eine Besengalerie...

"Wir Slytherins sind nicht böse"

Von Mareike Aden, 5. Juli 2007

Obwohl ich mittlerweile einen Slytherin-Schülerausweis besitze, sind viele Fragen zum Hause Slytherin weiterhin offen. Im Interview beantwort Vertrauensschülerin Lara alle meine Fragen. Mehr...

Filmpremiere: Der Orden des Phönix

von Mareike Aden, 11. Juli 2007

Der Harry Potter-Sommer ist eröffnet: Der fünfte Film ist seit Mittwoch in den Kinos zu sehen. Viele HP-FC-Mitglieder sahen ihn in der Mitternachtspremiere - und diskutieren nun im Forum. Mehr...

"Wir werden Band acht schreiben"

Von Mareike Aden, 12. Juli 2007

Zwei Schwestern, eine Idee: Kurz nach Weihnachten 2000 wollten Saskia und Sarah Preissner aus Berlin einem Harry Potter-Fanclub beitreten. Aber es gab keinen, also gründete sie selbst einen - und zwar den HP-FC. Mehr...

Buchpremiere: Die Party vor der Lesestille

Von Mareike Aden, 22. Juli 2007

Endlich ist es da: Das Buch "Harry Potter and the Deathly Hallows". Rund 100 Mitglieder des HP-FC trafen sich verkleidet in einem Schloss in Berlin-Spandau und feierten die Buchpremiere - eine Reportage. Mehr...

"Jeder trägt zur Gemeinschaft bei"

Von Mareike Aden, 25. Juli 2007

Ohne die Lehrer, die im HP-FC Unterrricht geben und Hausaufgaben korrigieren, würde das virtuelle Hogwarts nicht funktionieren. Aber warum machen sie das? Ein Interview mit Prof. Rose Wallaby. Mehr...

Der Zauber geht weiter

Von Mareike Aden, 27. August 2007

Auch nach Erscheinen des letzten Buches geht das Schulleben im HP-FC weiter. Für Tita Skeeter beginnt die Hogwarts-Laufbahn erst: Die Versetzungsstests stehen an. Mehr...

Veröffentlicht: 27.08.2007
5 Kommentare
answer #1) larah - 09.02.2011 - 11:58

Im allgemeinen werden Movie Streams irgendwann den TV ablösen. Wer will nicht alles gucken WANN man möchte? academic writing

answer #2) best sudoku sites homepage - 11.04.2011 - 03:53

where is hogwarts at in real life, I know its not harry p[otter time but just curious

answer #3) Ernst homepage - 06.05.2011 - 15:28

Also über Harry lass ich nix kommen. Da lohnt sich auch mal die DVD

answer #4) online jobs homepage - 23.04.2012 - 15:18

Dieses Buch und Film sind nicht mein Ding, keine Lust Potter!

answer #5) online jobs homepage - 23.04.2012 - 15:18

Dieses Buch und Film sind nicht mein Ding, keine Lust Potter!

Bitte gib hier die rechts gezeigte Zahl ein. Dies dient zur Abwehr automatisierter Einträge. CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn du die Zahl nicht lesen kannst, hier klicken.
Hinweis: Kommentare werden moderiert.


Köpfe & Karrieren | Trends & Technik | Kritik & Kurioses | Spezial | News | Blog
 Suche | Newsfeeds | Redaktion | Impressum